Suchthilfezentrum Schleswig

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite!


Verstehen und Handeln – nach diesem Leitgedanken vom Verbund der DIAKO  Nordfriesland bietet das Suchthilfezentrum Schleswig von Abhängigkeitserkrankungen und Suchtgefährdungen betroffenen Menschen Unterstützung an.

Individuelle und passgenaue Hilfe in den Bereichen Prävention, Beratung, Behandlung sind unser Ziel. Ergänzt wird alles durch besondere Projekte, unsere enge Vernetzung mit stationärem qualifizierten Entzug sowie mit teilstationärer und stationärer Beratung und Behandlung in unserem Klinikverbund und im Gemeinwesen.

Nun laden wir Sie ein, sich selbst ein Bild unserer Angebote zu machen! 

Es grüßt Sie herzlich, Das Team vom Suchthilfezentrum Schleswig

Neu: Das Suchthilfezentrum Schleswig übernimmt das Logo der DIAKO

Das Suchthilfezentrum gehört schon seit vielen Jahren zum Unternehmensverbund der DIAKO Flensburg. Die DIAKO bietet neben dem großen Akutkrankenhaus in Flensburg Gesundheitsdienstleistungen im ganzen Norden Schleswig-Holsteins an: Von Husum bis Kappeln, von Wilster im Kreis Steinburg bis nach Kiel und Hohenfelde im Kreis Plön reichen die Angebote der DIAKO.

Nun wurde auf Leitungsebene entschieden, dass alle Angebote im Unternehmensverbund, und so auch das Suchthilfezentrum, zukünftig unter einer Dachmarke und einem Logo arbeiten werden.

„Aufgrund der Art unseres Angebotes ist für unsere Klienten und uns die enge Vernetzung in der Region, aber auch innerhalb des gesamten Unternehmens besonders wichtig“, erklärt Wolfgang Grote, Leitung des DIAKO Suchthilfezentrums, die Vorteile dieser Maßnahme. „Diese Vernetzung wird gestärkt, wenn alle Angebote unter dem Dach der DIAKO mit demselben Logo arbeiten. Die Zusammenarbeit wird dadurch niedrigschwelliger, dies kommt flexiblen Lösungen für die Klienten zugute“, ist sich Grote sicher.

Das Suchthilfezentrum gehört innerhalb des Unternehmensverbundes zur DIAKO Nordfriesland, der größten Tochter der DIAKO Flensburg, mit einem umfassenden Angebot für psychisch kranke und suchtkranke Menschen, so dem Suchthilfezentrum Kiel, Nachsorgeangeboten und zwei Fachkliniken mit stationären und ambulanten Therapieangeboten.

Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.diako-nf.de.