Bitte beachten: Das Suchthilfezentrum ist ein Teil der DIAKO Nordfriesland. Die Seite "Wir als Arbeitgeber" zeigt daher alle Stellenangebote der DIAKO Nordfriesland und stellt die DIAKO-NF als Arbeitgeber vor.

 

Wir als Arbeitgeber

Seelische Gesundheit ist unser Thema.

Wir sind über 500 Mitarbeitende an acht Standorten in Schleswig-Holstein. Wir arbeiten in Fachkliniken, Tageskliniken, Ambulanzen, Beratungsstellen, Wohn- und Arbeitsprojekten. Gemeinsam helfen wir Menschen.

Über uns

Mitarbeitende berichten über ihren Arbeitsalltag:

Mit Kreativität zum Ziel

"Ich finde es schön, dass meine Arbeit so abwechslungsreich ist und gleichzeitig mein kreatives Talent fordert. Es gibt auch viele Möglichkeiten, sich fortzubilden. Ich mache zurzeit ein berufsbegleitendes Studium der Therapiewissenschaften in Hamburg“, Söske Hansen, Ergotherapeutin, DIAKO Nordfriesland.

... unsere freien Stellen finden Sie hier:

 www.diako-nf.de/stellenangebote

Als Mutter habe ich mich in diesem Haus stets sehr unterstützt gefühlt.

"Als Ärztin habe ich den besten Job, den ich mir persönlich vorstellen kann: Ich arbeite hier in der psychosomatischen Abteilung eng mit vielen anderen Berufsgruppen in einem tollen Team zusammen. Als Mutter habe mich in diesem Haus hinsichtlich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie stets sehr unterstützt gefühlt," Dr. Güde Nickelsen, Leitende Oberärztin, Fachklinik für Psychiatrie und Psychosomatik.

... unsere freien Stellen finden Sie hier:

 www.diako-nf.de/stellenangebote

 

Freitags frei

Ich mag den Kontakt und den Umgang mit Menschen, das ist Voraussetzung für die Arbeit im Sozialdienst. Mir gefällt hier besonders, dass meine Arbeit in der Rehabilitation gut strukturiert und dadurch gut planbar und gleichzeitig abwechslungsreich ist. Ich habe auf eigenen Wunsch hin eine 80-Prozent-Teilzeitstelle mit einer 4-Tage-Woche, das ist für mich ein großer Gewinn an Lebensqualität,“ Stephan Zelder, Sozialdienst, Fachklinik für Rehabiliation.

... unsere freien Stellen finden Sie hier:

 www.diako-nf.de/stellenangebote

 

Viel gelernt im Anerkennungsjahr

„Eine meiner Aufgaben hier ist es, Suchtpatienten die Optionen für eine geeignete Weiterbehandlung und Nachsorge aufzuzeigen. Eine besondere Rolle hat daher immer das Gespräch mit dem Patienten oder der Patientin. Besonders spannend fand ich, wie ganz verschiedene Lebensläufe zu einer Suchterkrankung führen können und welche Faktoren dabei eine Rolle spielen," Lea Ringhand, Sozialarbeiterin im Anerkennungspraktikum, DIAKO Nordfriesland.

... die Ansprechpartner für Praktika und Anerkennungsjahre finden Sie hier: 

www.diako-nf.de/wir-als-arbeitgeber/ausbildung-fsj-praktika-und-jobs/

Mit Praxismentorin zum Erfolg.

„Ich wollte gern einen Verwaltungsberuf lernen und freue mich, dass ich das in einem Unternehmen mit so vielen verschiedenen sozialen Angeboten tun darf“, sagt Malte Ulrich. "Wir haben hier eine Praxismentorin. Sie ist jederzeit unsere persönliche Ansprechpartnerin, das finde ich sehr wichtig“, ergänzt Rike Hansen (Azubis der DIAKO Nordfriesland zur / zum Kauffrau / Kaufmann im Gesundheitswesen).


... die Ansprechpartner für unsere Ausbildungberufe finden Sie hier: 

www.diako-nf.de/wir-als-arbeitgeber/ausbildung-fsj-praktika-und-jobs/

SERVICE groß geschrieben

„Vielseitig und abwechslungsreich“, findet Jana Beck (r.), die Ausbildung zur Hauswirtschafterin in der DIAKO Service Nordfriesland, hier mit ihren Kolleginnen Kathrin Mattes (Mitte) und Kerrin Svenja Hansen (l.) und  „Mehr dran als man denkt“, so äußert sich ein Fachjournal zum Thema der Ausbildung zur Hauswirtschafterin: Neben Speisenzubereitung und Reinigung stehen auch die ansprechende Gestaltung von Innenräumen, Gesprächsführung, Motivation, Anleitung und Beschäftigung zu betreuender Personen sowie auch die Kalkulation und Abrechnung von Leistungen bis hin zu Marketingthemen und noch vieles mehr auf dem Ausbildungsplan.

... unsere freien Stellen und Jobs im Servicebereich finden Sie hier:

 www.diako-nf.de/stellenangebote

 

Guter Wiedereinstieg und berufsbegleitende Weiterbildung

"Ich hatte 2003 bereits eine Ausbildung zur Apothekenhelferin, als ich nach einer Familienphase wieder arbeiten wollte. Zuerst habe ich als Aushilfe in der allgemeinpsychiatrischen Abteilung gearbeitet. Die Kollegen haben mich überzeugt, eine richtige Pflegeausbildung zu machen. Ich habe dann die Ausbildung hier in der DIAKO Nordfriesland gemacht und später zusätzlich eine berufsbegleitende Weiterbildung zur Fachpflegerin für Psychiatrie abgeschlossen. Mir gefällt an dem Beruf der wertschätzende Umgang mit Menschen mit psychischen Störungen", Sandra Schmidt, Fachpflegerin für Psychiatrie, DIAKO Nordfriesland.

... unsere freien Stellen finden Sie hier:

 www.diako-nf.de/stellenangebote